Kontakt

0221/148 - 32 323

Mo - Fr

08:00 - 18:00 Uhr

  • Berater finden

    Berater finden

Private Absicherung

Die Familie, den Hausrat oder die Immobilie vor Schäden schützen: Wir beraten Sie gern, wie Sie sich in allen Lebenslagen richtig absichern. Denn mit der richtigen Versicherung wappnen Sie sich gegen private Risiken. Ein Überblick, welche Versicherungen wichtig sind.

Jetzt beraten lassen

Die Familie, den Hausrat oder die Immobilie vor Schäden schützen: Wir beraten Sie gern, wie Sie sich in allen Lebenslagen richtig absichern. Denn mit der richtigen Versicherung wappnen Sie sich gegen private Risiken. Ein Überblick, welche Versicherungen wichtig sind.

Private Haft||pflicht||ver||si||che||rung 

Private Haft­pflicht­ver­si­che­rung 

Missgeschicke im Alltag passieren und können schwerwiegende finanzielle Folgen haben. Denn nach dem Gesetz haften Sie für Schäden, die Sie als Privatperson anderen zufügen – und das in unbegrenzter Höhe. Mit einer privaten Haft­pflicht­versicherung sichern Sie Risiken ab und schützen sich vor finanziellen Verlusten. So prüft die Haftpflicht die Forderungen Dritter, wehrt unberechtigte Ansprüche ab und übernimmt berechtigte For­de­run­gen. Abgedeckt sind zum Beispiel Personen-, Sach- und Vermögensschäden oder Miet­sach­schäden. Und Sie können auch Ihren Partner oder gleich Ihre ganze Familie absichern. Wir beraten Sie dazu gern.

Jetzt beraten lassen
Private Haft||pflicht||ver||si||che||rung 
Haus||rat||ver||si||che||rung

Haus­rat­ver­si­che­rung

Möbel, Technik, Schmuck und Kleidung: In Ihren vier Wänden stecken jede Menge Werte. Bei einem Einbruch, Feuer oder einem Rohrbruch entsteht da schnell ein großer finanzieller Schaden. Mit einer Hausratversicherung sichern Sie Ihr Hab und Gut richtig ab. Sie erstattet im Schadensfall beschädigte oder entwendete Sachen und übernimmt Kosten für Aufräum- oder Re­pa­ra­tur­ar­bei­ten. Diese Leistungen sollte Ihre Haus­rat­versicherung umfassen:

  • versichert gegen Gefahren wie Feuer, Blitz, Sturm, Hagel, Lei­tungs­was­ser oder Ein­bruch­dieb­stahl
  • entschädigt den Neuwert
  • Unter­ver­si­che­rung aus­schließ­bar
  • auf Elementarschäden wie Überschwemmungen, Rückstau oder Erdbeben erweiterbar
Jetzt beraten lassen
Wohn||gebäude||versicherung

Wohn­gebäude­versicherung

Die Wohngebäudeversicherung – sie ist ein Muss, wenn Sie eine Im­mo­bilie besitzen. Ob Feuer, Sturm, Hagel oder Leitungswasser: Es gibt zahlreiche unvorhersehbare Gefahren, die Ihr Gebäude oder Ihr Grundstück beschädigen können und hohe Kosten verursachen. Mit einer Wohngebäudeversicherung schützen Sie Ihre vier Wände. Sie deckt die Kosten für den Wiederaufbau oder die Reparatur Ihrer Immobilie. Auch Elementarschäden wie Erdbeben, Überschwemmungen, Hochwasser oder Lawinen können Sie absichern lassen. Wir helfen Ihnen gern, den richtigen Versicherungsschutz auszuwählen.

Jetzt beraten lassen
Wohn||gebäude||versicherung

Schutz vor Natur­gefahren

Mit dem Klimawandel nehmen auch Extremwettereignisse zu. Studien belegen, dass sich Stürme, Starkregen oder Brände seit den 1990ern verdoppelt haben. Doch Natur­ka­ta­stro­phe ist nicht gleich Naturkatastrophe. Schauen Sie also genau hin, welche Risiken Ihre Versicherung absichert. Eine Elementarschadenversicherung deckt zum Beispiel erweiterte Naturgefahren – die sogenannten Elementarrisiken – ab.

Un||fall||ver||si||che||rung

Un­fall­ver­si­che­rung

Viele Millionen Unfälle passieren in Deutschland jedes Jahr, die meisten davon in der Freizeit oder zu Hause. Neben gesund­heit­li­chen Schäden drohen oft finanzielle Einbußen. Umso wichtiger ist der richtige Unfallschutz. So schließt eine private Unfallversicherung die Ver­sorgungs­lücke, wenn der gesetzliche Unfallschutz nicht greift. Minimieren Sie Ihre Risiken und stellen Sie die Leistungen nach Ihren Bedürfnissen zusammen:

  • Invaliditätsleistung
  • Unfallrente
  • Todesfallleistung
  • Krankenhaustage- und Ge­ne­sungs­geld
  • Bergungskosten
Jetzt beraten lassen
Kfz-Versicherung

Kfz-Versicherung

Ob Elektro, Hybrid oder Benziner: Besitzen Sie ein Auto, brauchen Sie eine Kfz-Versicherung. Denn diese müssen Sie nachweisen, wenn Sie Ihr Fahrzeug in Deutschland anmelden möchten. Eine Kfz-Versicherung springt ein, wenn Sie einen Unfall verschulden und dabei andere verletzen oder Sachen beschädigen. Und das kann teuer werden. Aber auch selbst verschuldete Schäden am eigenen Fahrzeug, Vandalismus, Fahrerflucht oder Schäden durch äußere Einwirkungen – wie etwa Sturm, Hagel und Über­schwem­mungen – können versichert werden. Wir prüfen gern mit Ihnen, welcher Versicherungsschutz zu Ihnen passt.

Jetzt beraten lassen
Kfz-Versicherung
Risiko-Lebens||ver||si||che||rung

Risiko-Lebens­ver­si­che­rung

Wer möchte nicht seine Liebsten versorgt wissen? Oder die Zukunft seiner Praxis sichern? Eine Risiko-Lebensversicherung bietet sofort Schutz, wenn er am dringendsten gebraucht wird: Im Todesfall der versicherten Person sichert sie die Familie oder Lebens- und Geschäfts­part­ner finanziell ab. Mit der vereinbarten Ver­si­che­rungs­sum­me kann das entfallene Einkommen ausgeglichen, Versorgungswerke aufgestockt oder Darlehen weiterhin getilgt werden. Schon mit niedrigen Beiträgen sorgen Sie für einen maximalen Hinterbliebenenschutz. Wir beraten Sie gern!

Jetzt beraten lassen

Gesund leben, Beiträge senken

Ein gesunder Lebensstil zahlt sich bei der Risiko-Lebensversicherung aus: Wenn Sie nikotinfrei leben und kein Übergewicht haben, profitieren Sie von günstigeren Beiträgen.

Aktueller Versicherungsschutz - Tipp: Ver||siche||rungs||schutz regelmäßig überprüfen!

Aktueller Versicherungsschutz

Tipp: Ver­siche­rungs­schutz regelmäßig überprüfen!

Die Geburt eines Kindes, eine Heirat oder der Kauf einer Immobilie: Lebenssituationen ändern sich schnell. Deshalb sollten Sie im Blick haben, ob Ihr Versicherungsschutz noch zu Ihren Bedürfnissen passt oder sich die Bedingungen für die Versicherungsverträge geändert haben. Sinnvoll ist ein Ver­sicherungs­check alle drei Jahre. Wir schauen gern mit Ihnen auf Ihre Versicherungen.

Jetzt Termin vereinbaren
Aktueller Versicherungsschutz - Tipp: Ver||siche||rungs||schutz regelmäßig überprüfen!

Häufige Fragen

Mit einer Wohn­gebäude­ver­si­che­rung versichern Sie Schäden an Ihrer Immobilie, die zum Beispiel durch einen Brand, einen Sturm oder austretendes Lei­tungs­was­ser entstehen. Solche Schäden können schnell zu einer finanziellen Belastung werden. Deswegen ist eine Wohngebäudeversicherung sinnvoll, wenn Sie eine Im­mo­bi­lie besitzen: Die Versicherung übernimmt im Schadensfall die Kosten für die Instandsetzung oder Auf­räum­ar­bei­ten. Mitversichert sind meistens auch die mit dem Gebäude verbundenen und fest installierten Gegenstände, Garagen und Nebengebäude. Achten Sie darauf, dass diese im Versicherungsschein aufgeführt sind.

Die beiden Versicherungen sichern unterschiedliche Gegenstände ab. Die Wohn­gebäude­versicherung übernimmt Kosten für Schäden, die zum Beispiel durch einen Blitzschlag oder Hagel an Ihrem Gebäude entstehen. Mitversichert sind oft auch fest verbaute Gegenstände oder Nebengebäude. Eine Haus­rat­versicherung schützt Ihr Inventar, also bewegliche Einrichtungs-, Ge- und Verbrauchsgegenstände. Dazu gehören etwa Möbel, Schmuck, Technik, Kleidung oder Fahrräder. Diese sind gegen Feuer, Wasser, Leitungswasser, Sturm, Hagel, Ein­bruch­dieb­stahl, Raub oder Vandalismus versichert.

Das kommt darauf an, welche Kfz-Versicherung Sie haben. Man unterscheidet grund­sätz­lich zwischen Kfz-Haftpflicht, Teilkasko und Vollkasko. Die Kfz-Haft­pflicht ist gesetzlich vorgeschrieben, wenn Sie ein Auto besitzen. Sie ist eine Art Basisschutz: Verursachen Sie einen Unfall, übernimmt sie die Kosten für Personen-, Sach- und Ver­mögens­schäden, die andere Verkehrsteilnehmende durch Sie erleiden. Die Mindest­deckungs­summe beträgt für Personenschäden 7,5 Millionen Euro, für Sachschäden 1,22 Millionen Euro und für Vermögens­schäden 50.000 Euro. Schäden an Ihrem Auto sind allerdings nicht abgedeckt. Mit einer Teilkasko versichern Sie Schäden am eigenen Pkw, etwa durch Unwetter, Glasbruch, Wildunfälle oder Einbruch. Mit einer Vollkasko sichern Sie sich darüber hinaus auch gegen selbst verschuldete Schäden am eigenen Fahrzeug, Vandalismus oder Fahrerflucht ab. Sie ist also ein Rundum­schutz für Ihr Auto und insbesondere bei einem Neuwagen empfehlenswert.

Die meisten Unfälle in Deutschland passieren in der Freizeit oder im Haushalt. Die gesetzliche Unfallversicherung schützt Sie aber nur bei Unfällen am Arbeitsplatz oder den dazugehörigen Weg­strecken. Diese Ver­sorgungs­lücke schließt die private Unfallversicherung. Mit einer solchen zusätzlichen Absicherung sind Sie rundum geschützt. Grundsätzlich ist eine private Unfallversicherung für alle Altersklassen sinnvoll, insbesondere jedoch für Kinder, Haushaltsführende oder Seniorinnen und Senioren empfehlenswert.

Auch wenn sie gesetzlich nicht vorgeschrieben ist: Sinnvoll ist eine Privat­haft­pflicht­ver­sicherung für jeden. Denn nach dem Gesetz haften Sie für Schäden, die Sie als Privat­person anderen zufügen – und das in unbegrenzter Höhe. Mit einer privaten Haftpflichtversicherung sichern Sie sich gegen Miss­ge­schicke im Alltag ab und schützen sich vor finanziellen Verlusten. Abgedeckt sind zum Beispiel Personen-, Sach- und Vermögensschäden oder Mietsachschäden.

Eine Risiko-Lebensversicherung bietet einen optimalen Hinter­blie­be­nen­schutz. Sie ist also sinnvoll für Familien, Paare oder Alleinerziehende. Bricht im Todesfall das Einkommen des Haupt­verdienen­den weg, sind die Angehörigen finanziell abgesichert. Empfehlenswert ist eine Risiko-Lebensversicherung aber auch für Geschäfts­partner oder wenn Sie ein Haus bauen oder kaufen möchten. Bei einem Darlehen verlangen Banken nämlich oft eine Risiko-Lebensversicherung als Sicherheit.

HABEN SIE FRAGEN?

Wir beraten Sie gerne!

Jetzt beraten lassen

Partner im Heilberufnetzwerk