ÄRZTEBEIRAT

Auf Augenhöhe

Der Beirat der Deutschen Ärzteversicherung sorgt dafür, dass die Interessen der Versicherten bei allen Geschäftsentscheidungen im Mittelpunkt stehen. Wie das Gremium aus renommierten Vertretern der akademischen Heilberufe dabei vorgeht, erfahren Sie hier.

Die Deutsche Ärzteversicherung wurde 1881 von Ärzten für Ärzte gegründet, Gründungsmitglied war u. a. der Nobelpreisträger Dr. Robert Koch. Auch heute noch prägen Ärzte, Zahnärzte und Apotheker die Geschicke der Gesellschaft. So besteht der Beirat aus namhaften Vertretern ihrer Fachgebiete. Vorsitzender ist der Präsident der Bundesärztekammer, Dr. med. Klaus Reinhardt.

 
Der Beirat hat u.a. folgende Aufgaben: Er berät die Geschäftsleitung, schlägt Kandidaten für den Aufsichtsrat vor – und er stellt sicher, dass die Interessen der Versicherten gewahrt bleiben. Letzteres ist seine wichtigste Funktion: Der Beirat ist im Wesentlichen ein Kundenbeirat.

Der Beirat ist Ansprechpartner für die Versicherten

Für die Kundinnen und Kunden der Deutschen Ärzteversicherung ist der Beirat direkter Ansprechpartner, wenn es zu Meinungsverschiedenheiten mit dem Versicherer kommt. Dies kann etwa dann der Fall sein, wenn die Versicherung nach Leistungsprüfung den Antrag eines Kunden ablehnt – also zum Beispiel eine Berufsunfähigkeit nicht nach den Vorstellungen des Versicherten anerkennt. Auf Antrag des Versicherten begutachten und bewerten die Expertinnen und Experten des Beirats den Fall und sprechen eine Empfehlung an die Versicherung aus. Sie können sich z. B. für eine Zahlung, eine Befristung, Kulanzen, erweiterte Begutachtungen oder eine Ablehnung aussprechen.

Im Streitfall auf der Seite der Kunden

Die Arbeit des Beirats trägt dazu bei, dass es zwischen der Deutschen Ärzteversicherung und ihren Kunden kaum zu Auseinandersetzungen vor Gericht kommt. Bislang ist die Deutsche Ärzteversicherung stets der Empfehlung des Beirats gefolgt. Auch die Anrufungsquote des Beirats ist gering: Nur in weniger als fünf Prozent der Leistungsfälle wenden sich Versicherte an den Beirat – ein wichtiges Indiz für eine hohe Kundenzufriedenheit. Dies liegt nicht zuletzt daran, dass die Deutsche Ärzteversicherung seit Jahren eine sehr hohe Leistungsfallquote (aktuell 86,88 %) aufweist, die mit einer sehr niedrigen Prozesshäufigkeit einhergeht (aktuell 0,001 %). Das zeigt, dass die Deutsche Ärzteversicherung den Kunden in den Mittelpunkt stellt und die Leistungen hervorragend abwickelt.

Prozesshäufigkeit bei Abwicklung von BU-Leistungsfällen

 
 
Gesellschaft
Prozesshäufigkeit (in Prozent der BU-Verträge)
Deutsche Ärzteversicherung
0,001
Allianz
0,009
HDI
0,011
Gothaer
0,012
Swiss Life
0,017
Zurich Deutscher Herold
0,019
Alte Leipziger
0,019
LV 1871
0,025
Volkswohl Bund
0,026
Nürnberger
0,042

Quelle: Morgen & Morgen, Mai 2020
 

Der Beirat gestaltet Produkte und Services kundenorientiert mit

Der Beirat agiert nicht nur im Streitfall im Interesse der Versicherten. Er gibt auch Kundenideen und -wünsche zu Produkten und Dienstleistungen an die Versicherung weiter und prüft, ob geplante Produktneuerungen und Services den Versicherten zugutekommen. Seine Empfehlungen fließen in die Entscheidungen der Versicherung ein.

Ihr Kontakt zu uns

Beratung in Ihrer Nähe

Rufen Sie an

Wir sind persönlich für Sie da und kümmern uns um Ihr Anliegen.

0221 / 148-32 323

Beratung in Ihrer Nähe

Rufen Sie an

Wir sind persönlich für Sie da und kümmern uns um Ihr Anliegen.

0221 / 148-32 323