Arbeiten im Ausland

Die Tätigkeit als Facharzt im Ausland hat in den letzten Jahren an Attraktivität gewonnen. Im Jahr 2013 sind 3.035 ursprünglich in Deutschland tätige deutsche Ärzte ins Ausland gegangen, um dort vorübergehend oder dauerhaft zu arbeiten. Ein deutlicher Anstieg: Im Jahr 2001 waren es nur 1.437. Von den abgewanderten Ärzten waren 62,9 Prozent Deutsche. Die beliebtesten Auswanderungsländer sind die Schweiz (793), Österreich (289) und die USA (143).
 
Die meisten Fachärzte entscheiden sich für eine vorübergehende Tätigkeit im Ausland. Auf diese Weise nutzen sie die Chance, spezifische Erfahrungen in anderen Gesundheitssystemen zu sammeln. Ein weiterer Grund: Viele Ärzte stufen die Arbeitsbedingungen im deutschen Gesundheitssystem nach wie vor als schlecht ein.
 
Deutlich kleiner ist die Gruppe der Fachärzte, die dauerhaft im Ausland tätig sind. Dabei gibt es in bestimmten Fachgebieten besonders gute Karriereperspektiven. Etliche Länder versuchen durch gezielte Zuwanderung, erhebliche Mängel in bestimmten Fachrichtungen auszugleichen. Das sind beispielsweise die Länder Nordeuropas, Großbritannien und die Schweiz. In welchen Fachrichtungen die besten Chancen bestehen, ist von Land zu Land unterschiedlich. Außerdem ist dies stetigen Veränderungen unterworfen.
 
Eine Tätigkeit in den USA verbinden die meisten deutschen Fachärzte mit der fachlichen Weiterentwicklung oder einer Forschungstätigkeit.

Informationsquellen und Hilfestellungen für eine Auslandstätigkeit

Verschiedene Organisationen bieten wertvolle Entscheidungshilfen für Ärzte, die sich für eine Tätigkeit im Ausland interessieren. Hier finden Sie eine Übersicht:
 
Die Bundesärztekammer informiert ausführlich über die Voraussetzungen einer Auslandstätigkeit und bietet darüber hinaus eine Reihe von Links zu zentralen Einrichtungen in den jeweiligen Zielländern.
 
www.baek.de

  

Ausführliche Informationen sowie konkrete Stellenvermittlung bietet die Zentrale Auslands- und Fachvermittlung (ZAV) der Bundesagentur für Arbeit. Auf deren Website finden Sie neben allgemeinen Themen rund um die Auslandstätigkeit auch spezifische Informationen über die Arbeit bei internationalen Organisationen oder in der Entwicklungshilfe. Die ZAV bietet außerdem Jobbörsen für bestimmte Zielländer – speziell für den Bereich der Gesundheits- und Sozialberufe sowie insbesondere für Ärzte.
 
www.arbeitsagentur.de/zav

Ihr Kontakt zu uns

Beratung in Ihrer Nähe

Rufen Sie an

Wir sind persönlich für Sie da und kümmern uns um Ihr Anliegen.

0221 / 148-32 323

Beratung in Ihrer Nähe

Rufen Sie an

Wir sind persönlich für Sie da und kümmern uns um Ihr Anliegen.

0221 / 148-32 323